Glücksspiel Betrug


Viele Spieler fragen sich, ob das Online Casino ihrer Wahl das richtige ist. Und diese Gedanken sind begründet, insbesondere bezüglich der Sicherheit. Denn Casino Betrug ist auf dem Vormarsch und es gibt immer mehr Spieler, die auf Betrügereien im Internet hereinfallen. Das hat nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun, aber auf jeden Fall etwas mit mangelnder Vorsicht. Viele Spieler wollen möglichst schnell und einfach spielen und melden sich in Online Casinos an, die mehr als zweifelhaft sind.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt: aber wie erkenne ich denn einen Glücksspiel Betrug? Wie kann ich im Vorfeld vermeiden, dass man mich „übers Ohr haut“? Eine berechtigte Frage, da man beim Glücksspiel ja oft mit Summen hantiert, die weder bedeutungslos noch klein sind. Bei den meisten Glücksspielen investieren die Spieler viel Geld, um den erwünschten Erfolg zu erzielen. Wir erläutern Ihnen worauf es zu achten gilt, und worauf Sie sich konzentrieren sollten.

Betrug beim Glücksspiel

Der Betrug beim Glücksspiel ist wahrscheinlich so alt wie das Glücksspiel selbst. Das Glücksspiel gibt es seit über 5000 Jahren und wurde in stetem Wechsel mal verboten und mal erlaubt. Trotzdem: gespielt haben die Menschen immer! Wie bei jedem anderen Spiel auch, gibt es bestimmte Regeln, die es einzuhalten gilt und über die man sich nicht hinweg setzen darf. Es kommt natürlich immer darauf an, welches Spiel man spielt. Aber egal ob nun Kartenspiel oder Würfelspiel, so lange es diese Spiele gibt, gibt es auch Betrüger.

Sie kennen sicherlich das berühmte „teeren und federn“, das man in jedem zweiten Hollywood-Western zu sehen bekommt. So wurden Falschspieler bestraft, die beim Pokern zu viele bzw. gezinkte Karten verwendet haben. Diese drakonische Strafe erwartet die Falschspieler zwar nicht mehr, aber auch heutzutage kann es empfindliche Strafen geben, wenn man z.B. Würfel oder Spielautomaten manipuliert, Karten zählt oder Karten vertauscht. Meistens gibt es dann ein Hausverbot, das gegen den Falschspieler ausgesprochen wird. Teilweise darf man dann bestimmte Casinos nie wieder betreten.

Der Sinn dahinter ist klar: man möchte die anderen Spieler vor Betrug schützen. Aber nicht nur einige Spieler versuchen zu betrügen, sondern auch die Casinos! Und das ist nicht verwunderlich, denn die Spielautomaten spielen alleine in Deutschland jährlich 4,5 Milliarden Euro ein! Es gibt noch über 250.000 Spielautomaten in der Bundesrepublik und dieses Angebot wird von vielen Spielern noch gerne angenommen. Allerdings gibt es auch hier Betrugsfälle, die den Spielspaß schnell verderben.

Seit 2011 gibt es einen bestehenden Rechtsstreit zwischen dem Betreiber mehrer Spielhallen und einem (sehr bekannten) Hersteller von Spielautomaten. Der Vorwurf des Spielhallen-Betreibers: die Spielautomaten für den Fremdbetrieb werden anders programmiert und schütten demnach mehr aus, als die gleichen Spielautomaten in den Spielhallen des Herstellers. Insbesondere geht es hier um die regelmäßigen Software-Updates, die automatisch eingespielt werden und kaum kontrolliert werden (können). Die Streitsumme liegt bei ca. 800.000 € und bisher konnte man sich vor Gericht nicht einigen.

Je nachdem was man spielt, unterscheidet sich auch der Glücksspiel Betrug!

  • Roulette: Beim Roulette gibt es verschiedene Methoden des Betrugs, eine aber ist sehr bekannt, wenn auch schwer umzusetzen. Ein Roulettetisch ist, wie jeder andere Tisch auf dieser Welt auch, nicht völlig ausbalanciert. Das Casino kann also quasi mit der Position des Tisches den Spielverlauf beeinflussen, oder es zumindest probieren. Früher wurden demzufolge auch gerne die Tische beim Roulette absichtlich manipuliert. Man veränderte die Position und stellte den Tisch schief hin, damit die Kugel vermehrt auf nur eine Seite des Kessels fällt und die Zahlen besser kalkulierbar sind. Recht einfach aber durchaus wirkungsvoll.
  • Lotterie: Die Lotterie ist in den meisten Ländern staatlich reguliert. Das hat den einfachen Grund, dass man so seriös wie möglich vorgehen möchte, um die Spieler vor Betrügereien zu schützen. Nicht lizenzierte Lotterien, die Gewinnversprechen nicht einhalten können, sind offiziell verboten. In der europäischen Union braucht man eben diese spezielle Lizenz, um eine Lotterie zu betreiben. Theoretisch ist auch bei der Ziehung der Zahlen Vorsicht geboten. Es gab durchaus Fälle, bei denen die Lotterietrommel, die einst mechanisch und nun elektrisch läuft, manipuliert wurde, damit sie bestimmte Zahlen aussiebt. In Deutschland ist die Lotterie durch den Staat reguliert und somit kaum anfällig für Glücksspiel Betrug.
  • Live Casino: Ein Live Casino ist auch nicht viel mehr, als ein Platz im Casino, auf den eine Kamera gerichtet ist. Dann gibt es eine Live Übertragung, die sich die Spieler dann Zuhause ansehen können. Spieler können jederzeit mitmachen und unterschiedliche Spiele spielen. Von Roulette bis Texas Hold’em ist alles dabei. Dadurch, dass der Dealer an einem Tisch sitzt und live spielt, ist auch ein Glücksspiel Betrug möglich, wie bei jedem anderen Spiel. Allerdings ist der Betrug an sich schwer nachzuvollziehen. Deswegen ist es hier besonders wichtig, sich für ein gutes Casino bzw. Live Casino zu entscheiden. Im Live Casino zu spielen, das keine gültige Lizenz und/oder gute Bewertungen hat, ist schlichtweg unverantwortlich. Spieler sollten sich das Live Casino ihrer Wahl vorm Spielen besonders gut ansehen und dann erst entscheiden, ob sie darin wirklich spielen wollen.
  • Poker: Poker ist vielleicht das populärste Kartenspiel, das es auf der Welt gibt! Es gibt kaum einen Menschen, der Poker nicht kennt. Selbst Menschen, die keine Ahnung vom Glücksspiel haben, kennen und lieben Poker. Aber auch hier ist Glücksspiel Betrug möglich und noch dazu recht einfach. In illegalen, nicht zugelassenen bzw. zwielichtigen Casinos kann es schon einmal sein, dass die Kartendecks nicht vollständig sind oder um weitere Karten erweitert wurden. Generell ist man als Spieler aber recht sicher, wenn man im Casino Poker spielt. Tatsächlich machen betrügerische Mitspieler mehr Ärger beim Poker als die Casinos.
  • Blackjack: Blackjack ist ein weiteres berühmtes Kartenspiel des Casinos. Und genau wie beim Poker gibt es auch hier Möglichkeiten zu betrügen. Aber wie sieht der Glücksspiel Betrug beim Blackjack aus? Tatsächlich ist es ein leichtes für den Dealer, die Spieler um ihre Gewinne zu betrügen. Es gibt mehrere bekannte Varianten, bei denen das Casino bzw. der Dealer die Spieler betrügt. Eine davon heißt „second deal“. Beim second deal hebt der Dealer die Karten falsch ab, er nimmt die zweite Karte von oben und verteilt dann die oberste Karte an den Spieler. Ist der Dealer gewitzt genug und nicht tollpatschig, so wird der Spieler dies kaum erkennen. Meistens starren die Spieler auch direkt auf das Deck und sehen den Glücksspiel Betrug demzufolge nicht. Der Dealer wird sich dann nebensächlich und kaum bemerkbar die oberste Karte ansehen und behält sie gegebenenfalls zurück, um sie später zu benutzen.

Die Betrugsmethoden im Online Casino

Im Online Casinos sind die Betrugsmethoden natürlich zum Teil anders als in normalen Spielhallen. Spieler müssen sich darauf verlassen können, dass das Online Casino vertrauenswürdig ist und absolut legal. Denn im World Wide Web treiben sich so einige Betrüger herum, über die ahnungslose und unerfahrene Spieler leicht stolpern können. Auch wenn Sie ein Online Casino finden, das Ihnen optisch gefällt, so sollten Sie doch stets Ihren gesunden Menschenverstand einschalten und sorgsam mit persönlichen und finanziellen Daten umgehen.

Denn der Online Betrug kann in zwei Kategorien unterteilt werden: zum einen gibt es betrügerische (illegale) Online Casinos, die einfach nur Daten sammeln und diese dann schließlich verwenden, zum anderen gibt es Online Casinos die Spiele anbieten, die falsch programmiert sind zugunsten des Casinos. Das sind die zwei Hauptgefahren beim Online Glücksspiel. Betrug bzw. auf Betrug hereinzufallen kann natürlich nicht immer vermieden werden, es gibt aber doch einige Methoden und Tricks, wie man sicherer und unbeschwerter online spielen kann.

Wie kann man sich gegen Glücksspiel Betrug schützen?

Selbstverständlich gibt es nicht die eine Methode, die Sie zu 100% vor Glücksspiel Betrug schützen kann. Dafür ist das Angebot zu vielfältig und die Spieler können nicht hinter die Kulissen des Online Casinos gucken. Allerdings können Sie mehrere Tricks anwenden, um das für Sie richtige Casino auszusuchen. Es empfiehlt sich insbesondere in Foren mitzulesen, die das Thema Glücksspiel Betrug behandeln oder auch Empfehlungen zu lesen. Insbesondere bei negativen Erfahrungen schreiben die betroffenen Spieler online über den Glücksspiel Betrug.

Schwarze Schafe der Branche fallen dann schnell auf! Gerade wenn es Zweifel an der Seriosität des Online Casinos gibt, die Spieler den Verdacht haben das Spiele manipuliert werden oder wenn es Probleme bei Auszahlungen gibt. Sehr häufig kommt es vor, dass unseriöse Online Casinos nicht auszahlen wollen. Das ist ein perfider Glücksspiel Betrug, gegen den man nicht viel ausrichten kann. Das Szenario ist dann meistens so, dass die Kunden des Casinos spielen, tatsächlich auch gewinnen aber die Auszahlung findet dann niemals statt. Der Spieler wird vertröstet und wird seinen Gewinn vermutlich nie bekommen. Auf Beschwerdemails wird nicht reagiert und im schlimmsten Fall ist noch nicht einmal ein Kundendienst erreichbar. Solche Fälle von Glücksspiel Betrug kommen vor und das nicht einmal selten.

Auf welche Lizenzen sollte man achten?

Es gibt unterschiedliche Lizenzen die Glücksspiel Betrug vermeiden sollen. Allerdings sind die Lizenzen nicht alle gleich und vor allen Dingen nicht gleichwertig! Der Ort der zuständigen Lizenzbehörde kann eine erhebliche Rolle spielen, wenn es um die Bekämpfung von Glücksspiel Betrug geht. Innerhalb der europäischen Union ist Malta eines der Länder, das Lizenzen vergibt und eine dafür zuständige Behörde unterhält.

Das Siegel der Lotteries and Gaming Authority (LGA) findet man in recht vielen Online Casinos, auch in deutschsprachigen und soll ein Signal gegen den Glücksspiel Betrug sein. Doch was genau kann die LGA gegen Glücksspiel Betrug ausrichten? Zum einen vergibt die LGA nur an die Casinos ein Siegel, die bestimmte Richtlinien erfüllen. Soll heißen: Transparenz, seriöse Zahlungsmethoden und ein vertraulicher Umgang mit den Daten der Spieler.

Die Spielautomaten müssen ebenso Richtlinien einhalten und die Casinos müssen transparente AGB’s auf ihrer Internetseite haben. Soweit so gut, allerdings ist im Zweifelsfall trotzdem Not am Mann. Die LGA vergibt zwar nur eine Lizenz an Casinos, die die Richtlinien einhalten, bei Streitigkeiten und Beschwerden ist diese Behörde nicht wirklich hilfreich. Sie sind gut beraten, wenn Sie sich vor dem Spielen über das Casino Ihrer Wahl erkundigen.

Welche Casinos sind seriös (Allgemeine Warnzeichen etc.)?

Wie schon oben erwähnt, sollten Sie sich das Casino gut ansehen, wenn Sie einen Glücksspiel Betrug vermeiden wollen. Hat das Casino eine Lizenz? Ein Impressum? Gibt es einen Kundenservice, mit dem Sie leicht in Kontakt treten können? Gibt es ausführliche AGB’s? Und welche Rezessionen gibt es bereits über das Casino? Sehen Sie sich in den bekannten Foren und auf unserer Internetseite um, Glücksspiel Betrug wird oft von bereits geschädigten Spielern angeprangert.

Spielen Sie keinesfalls wenn Sie das Gefühl haben, der Willkommensbonus ist ungewöhnlich hoch, es keinen gut kontaktierbaren Kundenservice gibt (keine Telefonnummer, keinen Live Chat) und es bereits mehrere Beschwerden von anderen Kunden gibt.